12.10.2009

FGB liefert Portalsäge an Schwesterunternehmen

Nach insgesamt gerade mal vier Monaten Planungs- und Bauzeit beginnt FGB mit der Inbetriebnahme der Portalsägeanlage auf dem Werksgelände des Schwester-
unternehmens Adolf Steinbach Steinindustrie-Schotterwerke GmbH & Co. KG. Die mit nur 6,6 Tonnen trotzdem äußerst steif gebaute Säge wird mittels Schwerlastkran auf ihre Laufbahn in der eigens dafür errichteten Halle gehoben. Die Portalsäge ist in drei Achsrichtungen verfahrbar und bearbeitet im mannlosen Betrieb Steinquader und Riegel, die hintereinander auf fünf Drehtischen angeordnet sind. Eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche ermöglicht mittels Lasermesssystem ein schnelles Einrichten/ Vermessen sowie ein effizientes Bearbeiten der Beton- und Natursteine in die gewünschten Formen.