Palettenumsetzer für Reinraumschleusen

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb, Kontakt:

  +49 (0) 9771 68877-500
  E-Mail senden

Aufgabenstellung und Ablauf

Die hier beschriebene Anlage dient zum Umpalettieren von Material in einer Reinraumschleuse. Dabei wird Material, welches vom Reinraum in die Schleuse verbracht wurde, von einer speziellen Reinraumpalette aus Aluminium auf eine übliche Holzpalette umgepackt. Danach kann die umgesetzte Einheit dem Versand zugeführt werden, wogegen die leere, verbleibende Reinraumpalette wieder zur Verfügung steht.

Zwischen der Reinraumpalette und dem auf ihr gestapelten Material, z.B. einzelne Kartons, liegt eine Kunststoffziehscheibe. Sie ragt an einer Seite 10 Zentimeter über die Palette hinaus. In diesem Bereich wird die Ziehscheibe durch die Umsetzvorrichtung gegriffen und samt Material von der Reinraumpalette auf die Holzpalette gezogen. Anschläge sorgen dafür, dass beide Paletten während dieses Vorgangs nicht verrutschen.

Der Bediener hat zudem die Möglichkeit, die Höhe der Holzpalette mittels einer Hubvorrichtung im Boden so einzustellen, dass beide Paletten auf einer Höhe abschließen. Dies ist notwendig, um die Fertigungstoleranzen der Holzpaletten auszugleichen.

Materialgewicht auf Palette:

max. 650 kg

 

Ziehgeschwindigkeit:

ca. 100 mm/Sek.

 

Geschwindigkeit Hubvorrichtung:

6 mm/Sek.