Montageanlage für Linearlager

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb, Kontakt:

  +49 (0) 9771 68877-500
  E-Mail senden

Aufgabenstellung und Ablauf

In der Anlage werden verschiedene Kleinteile zu einem Linearlager montiert. Dieses besteht zunächst aus einer zentrischen Welle, welche die drei längsgerichteten Laufbahnen für die Kugeln trägt. Die insgesamt 24 Kugeln werden durch einen hülsenförmigen Kugelkäfig gehalten. Die gesamte Baugruppe befindet sich ihrerseits ebenfalls in einer Hülse, die als Montagehilfe benötigt wird.

Das Grundkonzept der Maschine besteht aus einem Rundtaktsystem. Alle Arbeitsschritte werden in einem vollautomatischen Ablauf ausgeführt. In der ersten Station erfolgt das Bestücken mit Lagerhülse und Welle. Im nächsten Schritt werden die Kugeln in den Kugelkäfig montiert und an den Takttisch übergeben. Anschließend findet die Montage der federbelasteten Laufbahnen statt, die zwischen Käfig und Welle gesteckt werden müssen. In der folgenden Station erfolgt eine Teilekontrolle auf Vollständigkeit, um die geforderte Anzahl an Kugeln zu gewährleisten. Zum Schluss wird das fertig montierte Lager auf ein Pufferband übergeben.

Taktzeit:

10 sek.

 

Technische Verfügbarkeit:

>90%