Umweltsimulationsprüfstand

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb, Kontakt:

  +49 (0) 9771 68877-500
  E-Mail senden

Allgemeine Informationen

Der weiter unten beschriebene Umweltsimulationsprüfstand simuliert Bewegungen (Kipp- und Drehbewegung) eines Kugelgelenkes unter Umgebungseinflüssen im Fahrzeug. Dazu werden im Prüfstand sechs Kugelgelenke parallel im montierten Zustand, kraftlos, aber ansonsten wie im Fahrbetrieb mit allen beanspruchten Bewegungen und Umwelteinflüssen getestet. Die Klimakammer ist in der Lage je nach Bedarf, Temperatur und Feuchte zu variieren. Dadurch können die jeweils geforderten klimatischen Bedingungen geschaffen werden.

Über entsprechende Adapter können unterschiedliche Gehäusevarianten eingespannt werden. Die Prüfstandssteuerung kontrolliert alle Bewegungen bezogen auf Winkel und Frequenz, sowie die simulierten Umwelteinflüsse in der Klimakammer. Hinsichtlich der klimatischen Bedingungen wird der Verlauf von Temperatur und Feuchte gesteuert. Darüber hinaus erfolgt nach Bedarf eine Schmutzbesprühung mittels verunreinigter Sole. Der Ablauf einer Prüfung lässt sich durch abschnittsweise Vorgabe aller Prüfparameter individuell programmieren. Somit kann der Prüfstand exakt auf die Anforderungen des jeweiligen Produktes eingestellt werden.

Temperaturbereich:

-40°C bis +150°C

 

Zeitverlauf:

frei programmierbar

 

Medientemperierung:

-10°C bis +80°C

 

Feuchtevorgaben:

variabel einstellbar

 

Frequenzwerte:

gemäß AK-LH

 

Winkelvorgaben:

gemäß AK-LH

 

Sprühmedium:

Sole mit Schmutzzusatz