Montageplatz für Motorpumpen

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb, Kontakt:

  +49 (0) 9771 68877-500
  E-Mail senden

Aufgabenstellung und Ablauf

Die gezeigte Anlage besteht aus zwei Handarbeitsplätzen, an denen zuerst eine Motorpumpe aus Einzelteilen zusammengebaut und anschließend die fertige Pumpe mit einem Halter verschraubt wird. Kennzeichnend für beide Arbeitsplätze ist, dass sämtliche Einzelschritte nur bei korrekter Montage der betreffenden Teile abgeschlossen werden können. Dies wird durch eine Sensorerkennung und -überwachung der verwendeten Hilfsmittel sichergestellt, in diesem Fall beispielsweise Bauteilaufnahmen, Spannverschlüsse und Handschrauber. Die angetriebenen Handschrauber sind zur leichteren Führung durch den Bediener an Gegengewichten aufgehängt.

An beiden Arbeitsplätzen ist die Bauteilentnahme nach Beendigung aller Arbeitsschritte nur dann möglich, wenn es sich um ein i.O.-Teil handelt. Handelt es sich hingegen um ein Teil, dass aufgrund eines Fehlers während der Montage als n.i.O-Teil erkannt wurde, bleibt dieses in der Aufnahme gespannt. Eine Entnahme ist erst nach Quittierung durch den Bediener möglich, der dann eine zuverlässige Aussortierung vornehmen kann.

Taktzeit:

ca. 30 Sek.

 

Techn. Verfügbarkeit:

>= 95%