Komponenten für einen 4-Achsprüfstand

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb, Kontakt:

  +49 (0) 9771 68877-500
  E-Mail senden

Aufgabenstellung und Anwendung

Durch Erweiterung mit entsprechenden Komponenten lassen sich bereits existierende Prüfstände in ihrer Funktion ausweiten. Dies führt zu einer verbesserten realitätsnahen Simulation der Belastung von Teilen und erhöht letztlich die Effizienz von Prüfungen.

So wurde bei dem hier vorgestellten Beispiel ein 3-Achsprüfstand zu einem 4-Achsprüfstand für Kugelgelenke erweitert. Die bisherigen Belastungsarten in torsionaler, kardanischer und radialer Richtung des Gelenks sollten dabei erhalten bleiben und durch eine axiale Komponente ergänzt werden.

Neben einem zweiten Hydraulikzylinder zur Krafteinleitung war die Neukonstruktion zweier Lagerkonsolen sowie der massenoptimierten Prüflingaufnahme notwendig, um die zusätzliche Bewegung des Gelenks aufnehmen zu können.

Radialkraft:

±250 kN, 20 Hz bei ±0,5mm

 

Axialkraft:

±150 kN, 20 Hz bei ±0,5mm

 

Verdrehwinkel torsional:

±25°, 10 Hz bei ±10°

 

Verdrehwinkel kardanisch:

±15°, 10 Hz bei ±10°