2-Achsprüfstand für Dreiecklenker

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb, Kontakt:

  +49 (0) 9771 68877-500
  E-Mail senden

Aufgabenstellung und Ablauf

Der nachfolgend beschriebene Prüfstand dient dazu, die im realen Fahrbetrieb auftretenden Kräfte auf Dreiecklenker zu simulieren. In diesem Fall handelt es sich um Teile, wie sie bei der Achsführung von Nutzfahrzeugen verbaut werden. Durch den generellen Aufbau der Anlage ist es möglich, neben Dreiecklenkern auch andere Teile wie z.B. Spurstangen zu prüfen. Innerhalb eines Teiletyps ist der Rüstaufwand gering, da der Prüfling mit den gleichen Verbindungselementen wie im Fahrzeug adaptiert wird.

Am Zentralgelenk des Prüflings werden simultan die Längs- und Querkräfte hydraulisch aufgebracht. Die Kräfte werden pro Zylinder durch ein Paar Koppelstangen übertragen, wobei einerseits durch deren Anordnung und andererseits durch die Nutzung von spielfreien Kreuzfederelementen als Verbindung eine quasi momentfreie Krafteinleitung erfolgen kann.

Max. dyn. Nennlast:

±250 kN (jeweils längs und quer)

 

Max. Prüffrequenz:

20 Hz